Alle Ergebnisse aus Bramsche jetzt bereit zum Download

Info 

Informationen von der IGNW.

Wie ihr ja gemerkt habt, wurden die Fahrzeugpässe kostenlos zur Verfügung gestellt. Dass diese Pässe bei jeder Fahrzeugabnahme vorliegen müssen , dürfte nun auch bekannt sein. Bei Verlust des Passes kann ein neuer angefordert werden, allerdings ist dann ein Betrag von 10,00 EURO fällig. Dies soll einfach verhindern, dass jemand auf die Idee kommt, seinen Pass zu entsorgen, weil ein Eintrag vorliegt, den man nicht umsetzen will. Im Normalfall dürfte der Fahrzeugpass ja für einige Jahre ausreichen.

 

Zu den Fahrzeugen hat man sich nun wie folgt geeinigt, die Rahmen-Bauweise wird ab der Saison 2019 für alle Klassen verpflichtend. Ausgenommen ist hier die Klasse 4, für die Junioren gilt die Rahmen-Bauweise bereits ab 2018.

Details zur Anforderung an die Fahrzeuge sind bereits in der Rahmenausschreibung zu finden.

 

 

MSC Linsburg

Stock Car & Autocross in Linsburg

Am 05. & 06. August gibt es in Linsburg wieder Motorsport hautnah zu erleben.

 Der MSC Linsburg e.V. richtet am ersten August Wochenende 2017 den zweiten Lauf zur Nordwest Deutschen Stock Car Meisterschaft und den dritten Lauf des Westdeutschen Autocross Verbands aus.

 

 

Gewinnspiel

Facebook Gewinnspiel !!!

Gewinne zwei Karten für das komplette Rennwochenende

Hier Lang...

 

 

Destel 2016

Stemwede-Destel. Bei tollem Wetter und vor 1.000 Zuschauern wurde in Destel der Endlauf zur Nord-West-Meisterschaft ausgefahren. Dank der Sicherheitsbestimmung der Autos verliefen die 28 Überschläge unfallfrei.

Am Samstagabend gingen die Damen an den Start. Als Erste schaffte es Kim Begemann vom Team Kulli ihre 10 Runden zu beenden, als Zweite sah Christina Popp vom Sachs-Racing-Team vor Tanja Heuermann vom Kleeblatt Team die Zielflagge. Das Nachtrennen der Männer in den Fahrzeugen bis 1.800 ccm gewann Wilhelm Hamann vor Laureen Gostmann vom Hammerland-Racing und Erwin Heuermann vom Kleeblatt Team. Der erste Platz in den Fahrzeugen über 1.800ccm ging wie im letzten Jahr an Eugen Schitz vom Kleeblatt Team vor Daniel Lumbusch vom Sachs-Racing-Team und Sebastian Doyle vom Kleeblatt Team. Zum Abschluss wurde das alt bekannte Wohnwagenrennen gestartet. Auch in diesem Fall gewann der Vorjahressieger Jürgen Heckert vor Erwin Heuermann und Eugen Schitz (alle vom Kleeblatt Team). Mit nur 10 Punkten Vorsprung ging in diesen Jahr der Gesamtsieg an Florian Popp aus der Klasse 3 mit 560 Punkten vom Sachs Racing Team Popp. Die Teamwertung ( besteht aus vier Fahrern/innen) gewann wie im Vorjahr das Sachs-Racing-Team Popp aus Witzenhausen.

 

 

Länderduell

Das Länderduell geht in die nächste Runde

Kleeblatt-Team

gegen Grip das Motormagazin

zum Video

 

 

Doku

Das WDR Fernsehen war zu Besuch beim Kleeblatt-Team

Zum Video